Frisch Auf Frauen beim Turnier in Ludwigsburg

von Felix Buss

Teilnahme am Toto-Lotto-Cup

Die Frisch Auf Frauen absolvieren am 23. und 24. August, beim Toto-Lotto-Cup in Ludwigsburg, ein weiteres Vorbereitungsturnier. Nach dem zweiten Platz beim Turnier in Hessen ist das Team von Aleksandar Knezevic diesmal ebenfalls im Favoritenkreis. „Es sind viele kurze Spiele. Das ist zwar nicht optimal für unseren kleinen Kader, aber das Turnier bietet uns natürlich auch die Chance uns weiter einzuspielen“, steckt Knezevic die Erwartungen ab.

In vier Gruppen treffen jeweils vier oder fünf Teams aufeinander. Unter den 19 Teilnehmern aus vier Ländern sind sieben Bundesligisten. Die Spiele gehen über 30 Minuten und werden in drei Hallen ausgetragen: In den Sporthallen Alleenstraße Ost und West sowie in der Innenstadt-Sporthalle. Das Turnier beginnt am Samstag um 11 Uhr, wobei die Göppingerinnen erst um 12:10 Uhr in der Innenstadt-Sporthalle ins Turnier starten. Die Partien der Zwischenrunde werden am Sonntag ab 10 Uhr, ebenfalls in allen drei Spielstätten, ausgetragen. Beide Halbfinals finden in der Sporthalle Alleenstraße Ost statt.

Die Grün-Weißen messen sich in Gruppe B mit BSV Sachsen Zwickau (16:15 Uhr, Alleenstraße Ost) aus der zweiten Liga. Die Göppingerinnen sind Teil einer Vierergruppe und treffen vor der Partie gegen den Zwickau zunächst auf zwei Drittligisten, den 1. FC Köln (12:10 Uhr, Alleenstraße Ost) und den HCD Gröbenzell (14:30 Uhr, Innenstadt). Mit der DJK/MJC Trier ist in Gruppe D ein weiterer Erstligist im Starterfeld. Aus dem europäischen Ausland nehmen mit LK Zug der aktuelle Schweizer Meister, mit VOC Amsterdam der niederländische Vizemeister sowie ein Zweit- und ein Drittligist aus der Schweiz und Frankreich teil.

Die weiteren Teilnehmer kommen größtenteils aus der Region oder aus Süddeutschland: Der TV Nellingen mit einigen ehemaligen Göppinger Spielerinnen ist ebenso am Start wie die von Hagen Gunzenhauser trainierten „SG H2Kuties“ aus Herrenberg, die HSG Bensheim-Auerbach und die Neckarsulmer Sportunion, der sich Alena Vojtiskova angeschlossen hat. Mit Hannah Breitinger hat der Zweitligist eine weitere Spielerin im Kader hat, die auch schon für Frisch Auf Göppingen auflief. Neckarsulm dürfte sich in Gruppe D mit den Trierer Miezen um den Gruppensieg streiten.

Die Zwischenrunde am Sonntagvormittag wird es dann in sich haben. Göppingen würde als Gruppenerster oder -Zweiter auf die beiden besten Teams der Gruppe A treffen, die mit LK Zug aus der Schweiz, Nellingen, Herrenberg aus der zweiten sowie Herrenberg und Großbottwar aus der dritten Liga recht ausgeglichen besetzt ist. Setzt sich Göppingen hier als Erster oder Zweiter durch, winkt um 14:05 Uhr oder um 14:40 Uhr, jeweils in der Sporthalle Alleenstraße Ost, das Halbfinale. Das Endspiel wird gegen 16 Uhr angepfiffen. Besonders motiviert dürften Göppingens Neuzugang Ania Rösler ins Turnier gehen. Sie hat die Chance, den Toto-Lotto-Cup zum zweiten Mal zu gewinnen.

  • Die Datei 2014-LOTTO-Cup-Plakat-Handball.pdf herunterladen(109,4 KiB) Download
  • Die Datei 2014-LOTTO-Cup-Gruppeneinteilung.pdf herunterladen(34,7 KiB) Download
  • Die Datei 2014-LOTTO-Cup-Spielplan-Vorrunde-Samstag.pdf herunterladen(40,2 KiB) Download
  • Die Datei 2014-LOTTO-Cup-Spielplan-Sonntag.pdf herunterladen(10,0 KiB) Download

Zurück