FRISCH AUF Pressekonferenz vom 30.07.2015

von Redaktion

Geschäftsführer & Trainer Aleksandar Knezevic vor der Presse

Bei den FRISCH AUF Frauen konnte Aleksandar Knezevic, Geschäftsführer und Trainer in Personalunion, in guter Stimmung sehr viel Neues und Positives berichten, nachdem eine sehr ereignisreiche Saison 2014/2015 zu Ende gegangen ist, die trotz der vielen Verletzungen von wertvollen Spielerinnen und sonstigen Tiefschlägen doch noch erfolgreich mit dem Klassenerhalt abgeschlossen werden konnte.

Für die kommende Saison 2015/2016 möchte Knezevic mit seiner in vielen Teilen neu formierten Mannschaft den in die Wege geleiteten Neuaufbau einleiten und sportlich wieder einen Schritt nach vorne machen. „Unser Ziel ist es, in der kommenden Saison den Klassenerhalt sehr frühzeitig fest zu machen und dann eine Platzierung mindestens in den Top Ten zu avisieren, wenn alle gesund bleiben“, so Knezevic.

Ein wichtiges unternehmerisches Ziel der FRISCH AUF Frauen ist die weitere Reduktion der Schulden bis zum Sommer 2016 auf Null. Die Konkurrenz, vor allem im direkten Umfeld, wie beispielsweise Bietigheim oder Metzingen, investieren sehr viel in Kader und Umfeld der Frauen-Bundesliga, so dass auch in Göppingen ein kontinuierliches, aber gesundes Wachstum des Etats unabdingbar ist, um auf Dauer in der ersten Liga konkurrenzfähig zu bleiben. Hier hebt Knezevic vor allem den Einsatz seiner Marketingleiterin, Bianca Baar, die seit Oktober 2014 voll im Einsatz für die FRISCH AUF Frauen steht, hervor. 

Anja Brugger mit Manuel Späth

„Durch ein ständig verbessertes Marketing, tollen neuen Ideen und einer professionellen und permanenten Kommunikation zu Sponsoren und potenziellen Partnern haben wir sehr viel Potenzial, um weitere Gelder für unser Team zu akquirieren“, erzählt Knezevic. Erstmalig in der Geschichte wurde der Dauerkartenvorverkauf mehr als vervierfacht. Aktuell sind bereits knapp 400 Dauerkarten bei den FRISCH AUF Frauen im Umlauf.

Im Mannschaftskader wurden ebenfalls viele Änderungen vorgenommen. „Für die nächste Saison haben wir mit den neuen Spielerinnendeutlich die Möglichkeiten zur variableren Gestaltung unserer Spielweisegeschaffen, im Angriff wie auch in der Abwehr“, beschreibt Knezevic seinen neuen Kader. „Mit den neuen Spielerinnen haben wir eine Kombination aus noch jungen, aber hoch talentierten Mädels, wie z.B. Prudence Kinlend oder Maxime Struijs im Rückraum und sehr erfahrenen Spielerinnen wie unsere Torhüterin Edit Lengyel oder die erst vor kurzem zu uns gestossene Klaudia Pielesz mit 1,93 m Größe“, so Knezevic weiter. Dazu wird in Göppingen der nächste große Schritt in Richtung Integration der eigenen Jugend gemacht und mit den bisherigen A-Jugendlichen Lisanne Petschel, Julia Vollmer und Ronja Weißer nach Julia Schraml im letzten Jahr nun drei weitere jungen Damen in den Bundesliga-Kader aufgenommen.

 

Für die bevorstehende Players Night sind beide Mannschaften in der intensiven Vorbereitung. Der Gegner der Frauen, der LC Brühl St. Gallen kommt mit einer schlagkräftigen Mannschaft. Der Verein war bereits 29 mal Schweizer Meister. Spielbeginn ist am Samstag um 18.15 Uhr. Anschließend um 20.00 Uhr trifft FRISCH AUF! auf den schwedischen Meister IFK Kristianstad. Der gesamte Event beginnt aber schon um 16.30 Uhr mit einer Autogrammstunde der Frauen. Ab 17.15 Uhr zücken dann die Männer die Stifte. Ein attraktives Rahmenprogramm ist geboten. Sitzplätze und Stehplätze sind noch verfügbar.

Zurück