Göppingen möchte Revanche: FRISCH AUF Frauen - Buxtehuder SV

von Holger Riegel

Sonntag | 01.05.2016 | 16:00 Uhr | EWS-Arena Göppingen

Frisch-Auf-Frauen begrüßen den Buxtehuder SV

Seit drei Spielen sind die Grün-Weißen inzwischen vor den heimischen Zuschauern ungeschlagen. Ein Remis gegen Bad Wildungen, der Sieg gegen Blomberg und die Sensation gegen den Thüringer HC stehen in der jüngsten Bilanz der Göppingerinnen. Wenn es nach Aleksandar Knezevic geht, darf diese Serie morgen gerne ausgebaut werden. „Wir waren im Hinspiel schon ganz nahe an Punkten dran, das würden wir zu Hause gerne nachholen“, blickt der Trainer auf die Begegnung gegen die Nordlichter. Und für wahr, in Buxtehude schnupperten die Frisch-Auf-Frauen ganz gewaltig an einem Sieg. Bei der 26:27-Niederlage war man bis kurz vor dem Schluss immer in Front gelegen und den Gastgeberinnen gelang Mitte Januar erst drei Sekunden vor dem Abpfiff der glückliche Siegtreffer durch Lone Fischer.

Die Nationalspielerin, die für den BSV auf Linksaußen aufläuft, ist in dieser Saison die beste Torschützin der Gäste. Ansonsten lebt der Kader vor allem von seiner Breite und Ausgeglichenheit. „Buxtehude hat eine sehr gute Mannschaft und spielt einen tollen Handball“, schreibt Knezevic den Nordlichtern ins Stammbuch, ergänzt aber, dass auch der BSV in dieser Saison ab und an Probleme hatte. Ein Blick auf die Tabelle bestätigt diese Aussage, denn mit 26:20 Punkten stehen die Gäste zwar auf dem sechsten Tabellenplatz, aber durchaus hinter den Ergebnissen der letzten Spielzeiten. Dabei hatte es in der letzten Saison endlich mit dem langersehnten nationalen Titel geklappt. Im DHB-Pokal stand der BSV auf dem Siegerpodest nachdem man sich zuvor sehr oft mit der Rolle des Zweiten abgeben musste. Aber ausgerechnet als Titelverteidiger musste man im Pokalwettbewerb nach zuletzt sechs Final-Four-Teilnahmen in Folge früh die Segel streichen. Und so gilt der Blick von  Trainer Dirk Leun im Endspurt der Saison sicher schon auf die kommende Runde. Eine zentrale Rolle wird dann Emily Bölk spielen. Die Rückraumspielerin, die unter der Woche ihren 18. Geburtstag feierte, ist das wohl größte Talent im deutschen Frauenhandball und mit bisher 98 Saisontreffern zweitbeste BSV-Torjägerin.

Das letzte Heimspiel gewann Buxtehude vor Wochenfrist gegen Celle mit 30:27, wobei Dirk Leun auf Stammkräfte verzichten musste. „Sie haben momentan einige verletzte Spielerinnen und wir selbst wissen, wie schwierig es ist, wenn Personal ausfällt“, erklärt Aleksandar Knezevic. Der Frisch-Auf-Coach muss am Sonntag allerdings nur ohne Klaudia Pielesz planen, wobei einige Spielerinnen angeschlagen in die Partie gehen. Daher setzt der Trainer auch wieder auf die Unterstützung der Zuschauer. „Die letzten Spiele bei uns, aber auch bei den Männern haben gezeigt, was für eine wichtige Rolle die Zuschauer spielen können und wir brauchen diese Atmosphäre, damit die Revanche für das Hinspiel gelingen kann“, hofft Knezevic auch am Sonntag auf eine stimmungsvolle Arena.

 

Ladies-Day bei Frisch Auf Frauen

Zum Heimspiel gegen den Buxtehuder SV steht das weibliche Geschlecht nicht nur auf dem Spielfeld im Mittelpunkt. Alle weiblichen Besucher erhalten am Sonntag einen vergünstigten Eintritt und am Fanshop einen Begrüßungssekt.

Spielplakat als pdf-Datei

Die Datei FAF-Heimspiel-12-Plakat-20160501-neu.pdf herunterladen(291,4 KiB) Download

Zurück