Kein Sieger im Derby

von Holger Riegel

Die Göppinger Bundesliga-Handballerinnen holten sich auf den Fildern einen Zähler. Mit 27:27 trennten sich die FRISCH AUF Frauen vom TV Nellingen.

Rund 800 Zuschauer erlebten in Ostfildern ein Lokalduell, dass von der Spannung lebte und an Atmosphäre kaum zu überbieten war. Am Ende feierten die Hornets das Remis gegen die Göppingerinnen wie einen Sieg.

Die Spieluhr war abgelaufen, doch das Derby noch nicht zu Ende, denn FRISCH AUF hatte die letzte Chance auf den Sieg. Michaela Hrbkova trat zum finalen Strafwurf an, setzte den Ball aber an den Innenpfosten, von wo das Spielgerät ins Seitenaus flog. Damit war das Unentschieden amtlich. Die Truppe von Trainer Pascal Morgant jubelte, denn mit dem gewonnenen Punkt und der gleichzeitigen Niederlage von Neckarsulm gegen Bietigheim verließen die Gastgeberinnen zum ersten Mal seit dem zweiten Spieltag die Abstiegsränge.

Zuvor hatten sich die beiden Mannschaften nichts geschenkt. In einem Spiel mit ständig wechselnden Führungen konnte sich kein Team einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Zur Halbzeit führte Nellingen noch mit 13:12, doch in den Schlussminuten legten die FRISCH AUF Frauen immer wieder vor. Das 27:27 am Ende wird dem Spielverlauf und den Kräfteverhältnissen durchaus gerecht.

Zurück