Knezevic präsentiert Torfrau

von Holger Riegel

Die Bundesligahandballerinnen von Frisch Auf können knapp eine Woche vor dem Saisonstart die große Vakanz im Tor schließen.

Mit Jessica Jochims wechselt eines der größten deutschen Talente unter den Hohenstaufen.

Gegackert wurde in den letzten Tagen schon viel über den Wechsel der U 18-Vize-Weltmeisterin. Nun liegen die Eier im grün-weißen Nest und das gleich für drei Jahre. "Ich bin sehr froh, dass sich Jessica für Göppingen entschieden hat und wir nun eine tolle Lösung im Tor haben", erklärt Aleksandar Knezevic zum frisch geschlossenen Vertrag über drei
Spielzeiten. Seine zweite Torhüterin sieht der Trainer als "junge talentierte Spielerin mit einer glänzenden Zukunft". Zudem gefällt dem Coach die Mischung im Gehäuse der Grün-Weißen: "Das passt hervorragend in unser Konzept. Mit Melanie Herrmann haben wir eine erfahrene und etablierte Torhüterin und mit Jessica einen Rohdiamanten".

Viele Lorbeeren für die 18-jährige Jessica Jochims, die trotz ihrem jungen Alter schon einige Erfolge feiern konnte. 2013 wurde sie deutsche A-Jugendmeisterin mit Bayer Leverkusen, letzte Saison stand sie für den TuS Lintfort in der dritten Liga und für den TV Aldekerk in der A-Jugend-Bundesliga im Tor. Zudem kamen die überragenden Titelkämpfe bei der Jugend-Weltmeisterschaft. Jessica Jochims war dort der Rückhalt der deutschen Auswahl, hatte die meisten Spielanteile im Kader, glänzte mit 116 Paraden und wurde für diese Leistung in das All-Star-Team der WM gewählt. Für ihre Zeit in Göppingen gibt sie sich dennoch bescheiden. "Ich freue mich auf den Sprung in die Bundesliga", erklärt Jessica Jochims und sieht in Göppingen beste Voraussetzungen für ihre weitere Karriere. "Mit Melanie habe ich eine ganz starke Partnerin im Tor, von ihr kann ich viel lernen und sie kann mir viel zeigen, ich freue mich darauf", benennt die neue Torfrau ihre mittelfristigen Ziele.

Zurück