Neuzugang aus der Bundeshauptstadt: Alexandra Sviridenko kommt zu FRISCH AUF

von Holger Riegel

Die Arbeit am Verhandlungstisch trägt für die FRISCH AUF Frauen weiter Früchte. Heute kann der Göppinger Bundesligist die Verpflichtung der 28-jährigen Alexandra Sviridenko vermelden.

„Ich bin sehr gespannt auf meine Zeit in Göppingen und freue mich darauf“ beschreibt die Rückraumspielerin ihre ersten Gefühle nach der Unterschrift bei den Grün-Weißen. Für die Berlinerin hat der Wechsel unter den Hohenstaufen gleich mehrere Grüne. Zunächst verspricht sich Alexandra Sviridenko, die kurz vor dem Abschluss ihrer Masterarbeit in der Lebensmitteltechnologie steht, im Süden der Republik beruflich bessere Perspektiven. Hinzu kommt natürlich die sportliche Herausforderung und letztlich spielt auch das private Glück eine Rolle. „Göppingen hat sich als Adresse angeboten um meiner Leidenschaft Handball weiter nachgehen zu können“; erzählt sie. Dabei hatte „Ali“, so ihr Spitzname, die Handballschuhe nach dem Rückzug der Berlinerinnen aus dem Oberhaus bereits an den Nagel gehängt. Die Ausbildung rückte in den Vordergrund, doch es juckte wieder im Wurfarm und so feierte die Rechtshänderin für ihren Stammverein in der 3. Liga ein erfolgreiches Comeback. Ohnehin ist Alexandra Sviridenko eine waschechte „Spreefüxxin“, denn seit der Jugend spielte sie für die Berliner. Einen Kulturschock erwartet sie mit dem Verlassen der Heimat aber nicht. „Wenn man aus Berlin kommt, kann einen nichts mehr schocken“, sagt sie laut lachend und fiebert dem Saisonstart und der tollen Atmosphäre in der EWS Arena entgegen.

Auf den freut sich auch ihr zukünftiger Trainer: „Ich bin sehr glücklich, dass es geklappt hat, denn Ali ist eine starke Unterstützung für unseren Kader.“ Als Allrounderin im Rückraum beschreibt Aleksandar Knezevic seinen Neuzugang. „Jeder Verein braucht solche flexiblen Spielerinnen, die zudem in der Abwehr stark sind und umso schöner ist es, dass sie sich für FRISCH AUF entscheiden hat“, erklärt der Coach, der am kommenden Montag seinen mit neuen Gesichtern ergänzen Kader zum Auftakt der Vorbereitung auf die neue Saison begrüßen wird.

Zurück