Starker Hrbkova-Auftritt reicht nicht

von Redaktion

Markus Munz - NWZ - 16.02.2017

Die Mannschaft von Trainer Aleksandar Knezevic verlor gestern Abend ihr Heimspiel gegen den Tabellensechsten HC Leipzig mit 25:27 (13:16).

Dabei sah es in einem ausgeglichenen ersten Durchgang noch bis zur 25. Minute beim Stand von 13:11 gut aus für die FRISCH AUF Frauen, die dann aber vorüber­gehend komplett den Faden ­verloren und fünf Gegentreffer in ­Folge hinnehmen mussten. Eine Auszeit von Trainer Knezevic zeigte keine Wirkung, ganz im Ge­genteil, nach dem 13:15 pro­duzierten die Gastgeberinnen einen ­Anspielfehler und kassierten mit der Pausensirene sogar noch das 13:16.

Nach dem Seitenwechsel keimte im grün-weißen Lager wieder Hoffnung auf einen Heimsieg auf, als Klaudia Pielesz, Anja Brugger und Johanna Schindler bis zur 34. Minute zum 16:16 ausgleichen konnten. Zur erneuten Führung kam es allerdings nicht, weil Michaela Hrbkova und Schindler direkt hintereinander an Leipzigs gut reagierender Torhüterin Nicole Roth scheiterten. Stattdessen legten in einer mehr und mehr zerfahrenen Partie nun wieder die Gäste vor. Auf Göppinger Seite mussten die Tore zumeist mühsam erkämpft werden. Einzig die mit zwölf Toren einmal mehr ­herausragende Michaela Hrbkova hielt ihre Mannschaft im Spiel.

Letztmals konnten die FRISCH AUF Frauen zum 20:20 in der 44. Minute ausgleichen. Danach zog der HC Leipzig während der einzigen Göppinger Zeitstrafe für Iris Guberinic vorentscheidend auf 23:20 davon. Zwar konnte die eingewechselte Torhüterin Edit Lengyel einen Strafwurf parieren und Hrbkova noch auf 22:23 ­verkürzen, aber die insgesamt etwas zwingender auftretenden Gäste nutzten in der Schlussphase drei Siebenmeter und ließen sich den verdienten Sieg nicht mehr nehmen.

Mit diesem Erfolgslebnis rücken die Leipzigerinnen auf den vierten Tabellenplatz vor. Die FRISCH AUF Frauen bleiben auf Tabellenplatz acht und haben schon am Sonntag gegen den BVB Dortmund Handball (Anwurf um 16 Uhr) die nächste Chance, ihren fünften Heimsieg der Saison einzufahren. Markus Munz

FRISCH AUF Göppingen: Zimmerman, Lengyel; Brugger (3), Struijs (1), Adamkova, Schindler (3), Kinlend (2), Hrbkova (12/6), Guberinic (1), Krhlikar (2), Petrinja, Pielesz (1).

HC Leizpzig: Roth, Kurzke; Mazzucco (3), Einarsdottir (1), Bösch (6), Reimer (4/4), Minevskaja (8/3), Sturm (1), Urbicht (3), Rode (1), Weise, Theilig.

Schiedsrichter: Kern/Kuschel.

Zeitstrafen: 2:10.

Zuschauer: 627.

Zurück