Start in die Saisonvorbereitung

von Holger Riegel

FRISCH AUF Frauen: Start in die Vorbereitung

Auf der Spielfläche der EWS Arena war es am Montag richtig voll. Vierzehn Spielerinnen tummelten sich auf dem Feld und genossen das fast zehnminütige lockere Fußballspiel als erste Aufwärmeinheit. „Wir müssen doch schauen, wie sich die Neuen beim Kicken anstellen“, begründete ein sichtlich gut gelaunter Aleksandar Knezevic den Einstand. Ohnehin hatte der Trainer der Göppingerinnen den Start in die Vorbereitung regelrecht herbeigesehnt. „Ich habe die Mädels echt vermisst und dem Auftakt entgegen gefiebert“, beschreibt der Coach seine ganz persönliche Vorfreude auf die neue Spielzeit.

Völlig zurecht, denn vor allem die zwei Neuverpflichtungen von Alexandra Sviridenko und Karin Weigelt, sowie die Vertragsverlängerung mit Torhüterin Edit Lengyel in der letzten Woche lassen den sonst eher schmalen Kader der Grün-Weißen auf 14 Spielerinnen geradezu anschwellen. Eine Maßnahme, die auch bei der Mannschaft für große Zustimmung sorgt. „Die Neuzugänge sind extrem wichtig, denn man hat am Ende der letzten Saison gesehen, dass uns die Kräfte etwas ausgingen und wir ausrechenbarer wurden“, blickt Anja Brugger auf die neue Truppe. Trotz des guten 10. Tabellenplatzes mit einem starken 20:32 Punkteverhältnis kostete die dünne Besetzung, gepaart mit Verletzungen für eine noch bessere Bilanz. Zwar hat Aleksandar Knezevic mit seinem Team noch nicht über die konkrete  Zielsetzung für die neue Runde gesprochen, aber klar ist, dass es einen weiteren Schritt nach vorne gehen soll.

Dafür konnte ein Großteil der Mannschaft in der Sommerpause die Akkus auch wieder komplett auffüllen. Etwas müder, aber umso motivierter, stießen Michaela Hrbkova und Lina Krhlikar zur Mannschaft. Beide hatten zwar weniger Urlaub, konnten aber mit ihren Nationalteams das Ticket für die Weltmeisterschaft in Deutschland im Dezember lösen. „Das war ein echtes Highlight nach der Saison, denn wir nehmen mit Slowenien erstmals nach 12 Jahren wieder an der WM teil“, erzählt Lina Krhlikar, die in der Vorbereitung auf die Saison auch das Fitmachen für das Großereignis sieht. Möglichkeiten dafür sollte es genügend geben, denn wie immer setzt Aleksandar Knezevic zunächst den Fokus auf die Fitness: „Der Ball wird in den ersten vier Wochen die kleinere Rolle spielen, aber die Mädels kennen ja mein Programm.“

Am heutigen Donnerstag reisen die FRISCH AUF Frauen in ein fünftägiges Trainingslager ins Zillertal. Neben den Trainingseinheiten soll auch der Teamgeist gefördert werden und auch so manche Besprechung steht auf dem Programm. „Wir werden eine Raftingtour machen und auch mal auf 2.000 Metern Höhe trainieren, dazu werden wir uns über die Saisonziele unterhalten, Aufgaben verteilen und Spielführerin und Mannschaftsrat wählen“, erläutert der Trainer seinen Plan. Am 18. Juli dürften sich die Frauen dann besonders hübsch machen, denn dann steht die Fotosession für die Bilder der neuen Saison an. Am Freitag, den 21. Juli präsentiert sich das Team um 18:00 Uhr in Echterdingen erstmals öffentlich auf dem Spielfeld. Im Rahmen des Esslinger Marktplatzturniers trifft man auf den Zweitligisten aus Nürtingen. Eine Woche später folgt dann der zweite Test gegen den amtierenden Meister aus Bietigheim, wobei der Spielort und die Uhrzeit noch nicht endgültig feststehen.

Zurück