Zweiter Platz in Neckarsulm

von Holger Riegel

Frisch Auf Frauen - SG H2Ku Herrenberg
Foto: 2Views

Am Wochenende vor dem Saisonstart wurden die Bundesligahandballerinnen von Frisch Auf beim TDS-Cup in Neckarsulm Zweiter. Im Finale musste man sich Metzingen geschlagen geben.

Bei der Generalprobe vor dem Beginn des Ligaalltags konnte Aleksandar Knezevic nicht auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Beate Scheffknecht musste krankheitsbedingt passen und Neuzugang Jessica Jochims kam noch Verpflichtungen für ihren A-Jugend-Verein nach. So nahm der FA-Trainer die beiden grün-weißen Nachwuchsspielerinnen Lisanne Petschel und Laura Kayser mit zum Turnier.

Gegen den Zweitligaaufsteiger aus Herrenberg taten sich die Göppingerinnen zunächst sehr schwer. Die von Trainer Hagen Gunzenhauser gut auf Frisch Auf eingestellten Herrenbergerinnen bereiteten Göppingen, das nicht in sein Spiel fand, einige Probleme. So wurden beim Stand von 11:10 die Seiten gewechselt. Erst im zweiten Spielabschnitt kamen die Grün-Weißen besser in die Begegnung, ohne aber vollkommen den eigenen Rhythmus zu finden. Am Ende besiegelte ein 21:16-Erfolg des Einzug ins Finale.

Dort wartete der Lokalrivale aus Metzingen auf die Knezevic-Truppe. Die „TusSies“ hatten zuvor die Gastgeber aus Neckarsulm sehr deutlich mit 23:11 besiegt. Zwischen den beiden Erstligisten entwickelte sich eine enge Partie, was sich auch im Halbzeitstand von 9:10 für Metzingen widerspiegelte. Beim Team von TuS-Trainer Alexander Job waren alle prominenten Neuzugänge am Start und der ambitionierte Nachbarn, der sein Saisonziel mit einem Europapokalplatz formuliert, setzte sich in der zweiten Halbzeit mit vier Toren ab. Doch Göppingen hielt dagegen, holte auf und konnte selbst wieder in Führung gehen. Letztlich hatte Metzingen bei einem Vergleich auf Augenhöhe das glücklichere Ende für sich und gewann knapp mit 20:19.

Bei den Göppingerinnen zeigte sich erneut Melanie Herrmann als der große Rückhalt aus und wurde folgerichtig zu besten Torhüterin des Turniers gekürt. Aber auch Maike Daniels ackerte unermüdlich und war mit insgesamt neuen Treffern beste Torschützin der Grün-Weißen. Insgesamt waren die Torerfolge aber gut über den Kader verteilt, der zudem mit einem variantenreichen Spiel gefallen konnte. Die Frisch Auf Frauen scheinen bereit für den Saisonstart gegen den DJK/MJC Trier am kommenden Sonntag in der EWS Arena.

 

Frisch Auf Göppingen gegen Herrenberg:

Herrmann, Petschel; Brugger (1), Windisch (2), Schraml (1), Daniels (5), Guberinic (2), van de Wiel (4), Rösler, Dinkel (5/2), Leppert (1), Kayser

Frisch Auf Göppingen gegen Metzingen:

Herrmann, Petschel; Brugger (4), Windisch, Schraml, Daniels (4), Guberinic, van de Wiel (1), Rösler (6/3), Dinkel (3), Leppert (1), Kayser

Zurück