portfolio web templates
Mobirise

Arbeitsbiene bleibt bei Frisch Auf

Bericht von Holger Riegel
vom 04.01.2019

Mit einer tollen Personalmeldung, starten die Frisch Auf Frauen in das neue Jahr. Johanna Schindler bleibt den Göppingerinnen erhalten.

Für zunächst ein Jahr hat die österreichische Nationalspielerin unterschrieben, eine Option auf eine weitere Spielzeit vervollständig das neue Arbeitspapier. „Ich bin sehr glücklich, dass uns Johanna weiter erhalten bleibt“, äußert sich Aleksandar Knezevic zur Vertragsverlängerung mit seiner unermüdlichen „Arbeitsbiene“. Dies ist auch nachzuvollziehen, denn Johanna Schindler hat sich zu einem ganz wichtigen Baustein bei den Grün-Weißen entwickelt. Ohnehin ist es das Gesamtpaket, das Knezevic an Johanna Schindler begeistert. „Ihre Einstellung, der Wille zum Sieg und der Kampfgeist ist herausragend und vorbildlich für jeden Sportler“, gerät der sonst durchaus nüchterne Coach geradezu ins Schwärmen. „Sie macht jeden Tag, jede Woche, jeden Monat Schritte nach vorne“, erklärt der Göppinger Trainer und ergänzt: „Zunächst war sie in der Abwehr überragend, aber inzwischen ist sie im Angriff ebenfalls sehr wichtig für uns.“

Dies ist ein Punkt, der auch für die Spielerin bei ihrer Entscheidung eine große Rolle gespielt hat. „Die Rahmenbedingungen passen einfach und ich bekomme hinten und vorne Spielanteile“, erzählt die Nummer „9“ der Grün-Weißen. 2016 kam die Österreicherin unter den Hohenstaufen und ist seither ein wichtiger Faktor für die Erfolge der jüngsten Vergangenheit. Eine Reise, die noch nicht zu Ende sein soll. „Ich habe mich hier positiv entwickelt und sehe weiteres Potential nach oben“; blickt die 24- jährige Rückraumspielerin zurück, aber auch nach vorne. Zudem gefällt es Johanna Schindler im Schwabenland einfach gut. „Das Klima in der Mannschaft ist toll, wir spielen in einer Halle mit einem ganz besonderen Ambiente und haben dazu noch super Fans“, schildert sie weitere Gründe für ihre Entscheidung.

© Copyright 2019 FRISCH AUF Frauen Bundesliga GmbH