Glücklicher aber verdienter Derbysieger in Heiningen

28.09.2019
Autor:
Holger Riegel

Im Vorfeld war kein Favorit auszumachen. Beide Mannschaften waren mit Siegen gut in die Saison gestartet. Der Frisch Auf Nachwuchs erwischte den besseren Start und lag in der 11. Minute mit 4:7 in Führung. Danach machten sie sich das Leben selber schwer, indem beste Torchancen nicht verwertet wurden. Heiningen schaffte den Anschluss und konnte in der 24. Minute zum ersten mal in Führung gehen. Die Frisch auf Frauen vergaben in der 1. Halbzeit insgesamt drei 7-Meter und gingen deshalb nur mit einem 12:12 Unentschieden in die Halbzeit. Auch in die 2. Halbzeit erwischten die Göppingerinnen den besseren Start und konnten sich bis zur 40. Minute wieder einen drei Tore Vorsprung erspielen (17:20). Die Heiningerinnen ließen sich aber wieder nicht abschütteln und glichen, begünstigt durch eine Zeitstrafe gegen die Frisch Auf Frauen in der 48. min zum 22:22, aus. In der Endphase konnten sich die Göppingerinnen nicht entscheidend absetzten und den Heiningerinnen gelang 20 Sekunden vor Schluss der erneute Ausgleich zum 26:26. Vladimir Jelesic, der neue Göppinger Trainer, beantragte eine letzte Auszeit und daraufhin gelang Sina Ehmann in Unterzahl eine Sekunde vor Schluss der viel umjubelte Siegtreffer. Nächste Woche kommt es am Samstag in der EWS-Arena um 19 Uhr zum Duell gegen den TSV Bönnigheim, der ebenfalls ohne Punktverlust in der Tabelle steht. Bis dorthin haben die Mädels Zeit an ihren Schwächen zu arbeiten, um auch das erste Heimspiel erfolgreich zu gestalten. M. Bauer, Schmied - Micu, Häfele, Frantz (3/1), Menke, Giunta, S. Bauer (4), Häberle (3), Mfomo (2), Schwenk (7/2), Traub, Ehmann (8), Merz

INSTAGRAM

  @frischauffrauen