‍Neue Torhüterin gefunden

19.09.2020
Autor:
Frank Höhmann

Neue Torhüterin gefunden
Oliwia Kaminska wechselt zu den FRISCH AUF Frauen


Die Suche nach einer neuen Torhüterin gestaltete sich schwierig, aber sie wurdevor dem dritten Bundesligaspieltag erfolgreich abgeschlossen: Beim heutigenHeimspiel gegen den SV Union Halle-Neustadt wird erstmals Oliwia Kaminska imAufgebot der Göppinger Bundesliga-Handballerinnen stehen. Die Polin kommt vomErstliga-Konkurrenten Neckarsulmer Sport-Union, dem sie sich im Jahr 2019anschloss, und steht zunächst bis Saisonende beim Team von Trainer undGeschäftsführer Aleksandar Knezevic unter Vertrag.

Die am 9. September 22 Jahre jung gewordene Olivia Kaminska freut sich auf ihreneue Aufgabe „in einer der stärksten Ligen in der Welt“ und sieht sich erstnoch am Beginn ihres Reifeprozesses. Trotz ihres jungen Alters kann sie bereitseinige internationale Erfahrung vorweisen. Mit ihrem früheren Club Arka Gdyniain ihrem Heimatland Polen nahm sie im Europapokal und der Champions League teil.Vor ihrem Wechsel nach Neckarsulm spielte Kaminska in Schwedens höchster Ligabei Skara HF. In ihrer Jugend durchlief sie jede Auswahl derNationalmannschaft, für die sie auch künftig auf der Platte stehen möchte.

Bei Frisch Auf ersetzt Kaminska nun Jasmina Rebmann-Jankovic, die aufgrundeiner Kreuzbandverletzung, die zwei Operationen nach sich zieht, die kompletteSaison ausfällt und erhält das Trikot mit der Nummer zwölf. Zusammen mit AnneBocka soll sie im weiteren Saisonverlauf zu einem zuverlässigen Rückhalt werden,damit die Mannschaft die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einfahren kann. „Oliwiaist eine junge, talentierte Torfrau. Sie kennt die Bundesliga und möchte sichdort mit guten Leistungen beweisen“, sagt Aleksandar Knezevic.

Die ersten beiden Punktspiele und in der Vorbereitung hatte Knezevic auf EditLengyel zurückgegriffen, die sich bereiterklärt hatte, im Notfall einzuspringen.„Das war aber nur übergangsweise so geplant und nicht als Dauerlösungvorgesehen.“ Lengyel konzentriert sich nun wieder auf ihre Aufgabe als Trainerinder Torfrauen bei Aktiven und Juniorinnen.

Frank Höhmann

Bild: Neckarsulmer Sport-Union

INSTAGRAM

  @frischauffrauen