Neuer Vize-Präsident der Turn- und Polizeisportgemeinschaft Frisch Auf Göppingen e. V.

05.12.2019
Autor:
Sarah Beuttenmüller

Nachdem im Frühjahr 2019 mit Rainer Häfele als Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Jens Skadding als Referent Sport wichtige Funktionen im Verein neu besetzt wurden, wählte der Vereinsrat der Turn- und Polizeisportgemeinschaft Frisch Auf Göppingen e. V. nun Ende November Joachim Gotthold einstimmig zum neuen Vize-Präsidenten.

Damit ist neben dem Ressort „Finanzen“, das von Vize-Präsidentin Ikbal Adelmann geleitet wird und dem Ressort „Allgemeine Aufgaben“ unter der Verantwortung von Vize-Präsident Bernhard Kurz, nun auch das Ressort „Sport“ wieder besetzt. Der 48-Jährige tritt die Nachfolge von Helmut Wieninger an, der aus beruflichen Gründen nicht mehr im bisherigen Umfang für eine ehrenamtliche Tätigkeit im Präsidium zur Verfügung stehen kann.

Präsident Thomas Lander würdigt Wieninger in seiner Ansprache als einen exzellenten Kenner des Vereins, der stets mit großem Weitblick und hohem Sachverstand wirkte. „Ich bedaure sehr, dass Helmut nach fünf Jahren das Präsidium verlässt, doch kann ich die Gründe für seine Entscheidung natürlich nachvollziehen.“ Wer Frisch Auf Göppingen hört, denkt zunächst unweigerlich an die Handball-Bundesliga, doch ist die Turn- und Polizeisportgemeinschaft Frisch Auf Göppingen auch einer der größten Sportvereine im Filstal und dem schwäbischen Albvorland. Kaum ein Verein in Baden-Württemberg bietet seinen Mitgliedern eine solche Vielfalt von Sportarten, Disziplinen und Fitnessangeboten sowie sportlichen Aktivitäten zur Gesundheitsprävention.

Dieses Angebot zu erhalten und weiter auszubauen, ist auch vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Veränderungen eine große Herausforderung, die von den Verantwortlichen großes Engagement und mitunter auch kreative Lösungsansätze erfordern. Auch aus diesem Grund war es wichtig, die Leitung des Schlüssel-Ressorts „Sport“ alsbald wieder kompetent zu besetzen. „Mit Joachim Gotthold haben wir nicht nur einen erfahrenen Mitstreiter für unseren Verein gewinnen können, der als stellvertretender Leiter der Bereitschaftspolizeidirektion Göppingen fest in der Region verwurzelt ist, sondern er bringt auch Erfahrungen in der strategischen Ausrichtung sportlicher Aktivitäten mit.“, erklärt Präsident Lander.

So war Gotthold beispielsweise in den Jahren 2014 bis 2016 neben der Weiterentwicklung des Polizeisports und des polizeilichen Wettkampfsports unter anderem auch mit der Konzepterstellung und der Einführung der Spitzensportförderung der Landesregierung Baden-Württemberg befasst. „Mit der Berufung des Kriminaldirektors in das Präsidium des Vereins erhält die seit vielen Jahrzehnten praktizierte Kooperation zwischen der Polizei und unserem Verein ein neues Gesicht und eine überaus erfolgreiche Tradition wird weitergeführt.“, so Präsident Lander weiter.

Der Gewählte selbst freut sich auf die neuen Aufgaben, die das Amt mit sich bringt. „Vor allem freue ich mich darauf, die vielen Menschen kennenzulernen, die sich haupt- oder ehrenamtlich engagieren, um den Bürgerinnen und Bürgern in unserer Region ein zeitgemäßes und umfassendes Sportangebot zu bieten.“

INSTAGRAM

  @frischauffrauen