Sieg bei der Heimpremiere

30.09.2019
Autor:
Holger Riegel

Aufgrund vieler vergebener Wurfchancen liefen die Frauen von Frisch Auf Göppingen in der ersten Viertelstunde ständig einem zwei Tore Rückstand hinterher. Durch eine couragierte Abwehrleistung hielt man sich im Spiel und konnte dadurch mit mehreren Tempogegenstößen durch Larissa Mfomo einen größeren Rückstand verhindern. Danach führten einige sehenswerte Spielzüge zum verdienten Ausgleich, die durch Mathilda Häberle erfolgreich abgeschlossen wurden. In der 20. Minute ging Frisch Auf durch Sina Ehmann das erste Mal in Führung. Bis zum Pausenpfiff wechselte die Führung hin und her. Schließlich ging man dann mit 15:14 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel starteten die Frauen aus Göppingen besser in die zweite Halbzeit. Eine hervorragend organisierte Abwehr machte alle Bemühungen der Gastgeberinnen zunichte, wodurch Bönnigheim über 10 Minuten lang, nur 2 Tore erzielen konnte. Beim 17:16 gelangen der Heimmannschaft zum ersten Mal 3 Tore in Folge zum zwischenzeitlichen 20:16. Dieser Vorsprung konnte durch eine deutlich verbesserte Angriffsleistung in der 47. Minute auf 25:20 ausgebaut werden. Bönnigheim gelang es dann nochmal auf 25:23 zu verkürzen. Daraufhin nahm Trainer Vladimir Jelesic eine Auszeit. Die taktischen Anweisungen zeigten ihre Wirkung. Den Frisch Auf Frauen gelangen vier Tore in Folge und damit am Schluss ein verdienter Sieg. Huttenlauch, M. Bauer - Micu, Frantz (3), Giunta, S. Bauer (5), Häberle (3), Mfomo (5), Schwenk (7/3), Traub (1), Ehmann (5), Kurz, Beilschmied, Merz (1)

INSTAGRAM

  @frischauffrauen